Hauptinhalt

Seminar »Checklisten zur Berücksichtigung bodenschutzfachlicher Belange in Planungs- und Zulassungsverfahren«

Das Bild zeigt eine außerörtliche Flächeninanspruchnahme und Bodenneuversiegelung © LfULG (Bernd Siemer, 2021)

Am 27.10.2021 wird im Bildungszentrum des LfULG das Bodenschutzseminar »Checklisten zur Berücksichtigung bodenschutzfachlicher Belange in Planungs- und Zulassungsverfahren« durchgeführt. Die Checklisten erfüllen die Funktion, die Umsetzung der relevanten Prüf- und Arbeitsschritte mit ihren jeweiligen Inhalten systematisch zu verfolgen und zu dokumentieren. Im Seminar werden die Checklisten für die Planungspraxis und den Vollzugsalltag vorgestellt.

Bislang wurde das Schutzgut Boden in der Planungs-, Zulassungs- und Baupraxis meist nicht in gleichem Maße wie die anderen Schutzgüter berücksichtigt. Aus diesem Grund ist es vorrangiges Ziel, den vorsorgenden Bodenschutz auf den verschiedenen Ebenen der Planungs- und Zulassungsverfahren zu stärken. In diesem Zusammenhang wurden von der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) ein Projekt zur „Berücksichtigung bodenschutzfachlicher Belange in Planungs- und Zulassungsverfahren“ durchgeführt und Ende 2017 bodenbezogene Checklisten für die Planungspraxis und den Vollzugsalltag erstellt. Zur Unterstützung der Einführung der Checklisten in die Praxis werden bundesweit Workshops zur Vorstellung und praktischen Anwendung der Checklisten durchgeführt.

Karten für Fallbeispiel 2

zurück zum Seitenanfang